Aus dem Unterallgäu und Memmingen – 12. Juli 2018

Der Allgäu Airport steht finanziell gut da. Das ist schon eine kleine Sensation, wenn man bedenkt, dass der kleine Flughafen bei Memmingen fast 10 Jahre ums überleben gekämpft hat. Chronisch pleite, technisch veraltet und nach dem Wegfall der innerdeutschen Flüge nach Hamburg und Berlin quasi bedeutungslos. Doch plötzlich geht es aufwärts – auch dank einer Finanzspritze des Freistaates Bayern. Für die aktuelle Ausgabe von Aus dem Unterallgäu und Memmingen, haben sich meine Kollegen am Flughafen umgesehen und auch mit Gegnern gesprochen.