Mord und Totschlag in Marktoberdorf: Neue Stadtführung mit morbidem Charme

Die wenigsten Menschen haben wohl schon mal an einer Stadtführung in ihrem eigenen Heimatort teilgenommen. Dabei gibt es in jedem Ort interessante Geschichten und die Stadtführungen richten sich tatsächlich nicht nur an Touristen, sondern sind auch und gerade etwas für Einheimische. In Marktoberdorf gibt es ab Mai eine neue Stadtführung – die befasst sich mit der dunklen Vergangenheit der Stadt: Die „Mordsgeschichten“ sind blutig, und handeln von Mord, Totschlag und Hinrichtungen.